| ImpressumHaftungsausschlussLinks |
| Startseite |

Geschichte

Staatsgründung

Berliner Kongress

Bosnienkrise

Julikrise

Erster Weltkrieg

Persönlichkeiten

Franz-Joseph I.

Karl I./IV.

Sissi

Länder/Gebiete

Österreich

Ungarn

Bosnien-Herzegowina

Städte

Wien

Budapest

Ehemalige Städte

Bevölkerung

Demografie

Nationalitätenproblem

Karten/Fotos

Landkarten

Fotos

Medien


The Noble Collection - Exklusive Geschenke

Österreich-Ungarn war ein Vielvölkerstaat in Europa, der von 1867 bis 1918 existierte. Neben der jetzigen Fläche der Länder Österreich und Ungarn umfasste das Staatsgebiet auch komplett die heutigen Staaten Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina, sowie Teile der gegenwärtigen Staaten Italien, Serbien, Montenegro, Rumänien, Polen und der Ukraine.

Mit einer Gesamtfläche von 676.615 km² war Österreich-Ungarn flächenmäßig der zweitgrößte Staat von Europa und konnte nur noch von Russland getoppt werden. Auch die Gesamtbevölkerung von über 50 Millionen Menschen, die aus zahlreichen unterschiedlichen Völkern bestand, war zur damaligen Zeit die drittgrößte von ganz Europa. Dennoch, oder gerade deswegen, hatte der Staat keine dauerhafte Überlebenschance, da die zahlreichen unter einem Dach versammelten Völker keineswegs immer dieselben Ziele verfolgten (siehe Nationalitätenproblem). So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Staatenverbund nicht mal eine gemeinsame Nationalflagge besaß. Stattdessen verwendeten die beiden federführenden Nationen Österreich und Ungarn jeweils ihre eigene Flagge.


Daten:


Flagge

Österreich:  Flagge Österreich                 Ungarn:  Flagge Ungarn


Amtssprachen

Deutsch, Ungarisch, Tschechisch, Slowakisch, Polnisch, Italienisch, Slowenisch, Kroatisch, Serbisch, Rumänisch, Ukrainisch

Info: Beim Militär war Deutsch die gemeinsame Kommandosprache (Jeder Soldat musste die 100 wichtigsten Befehle erlernen).


Staatsform

Konstitutionelle Monarchie

Info: Die Macht des Staatsoberhauptes war durch eine geschriebene Verfassung beschränkt (Im Gegensatz zur
Absoluten Monarchie).


Hauptstadt

Wien


Staatsoberhaupt

1867 - 1916 Franz-Joseph I.
1916 - 1918 Karl I./IV.

Info: Das Staatsoberhaupt war sowohl Kaiser von Österreich, als auch König von Ungarn (Daher die Bezeichnung k.u.k. Doppelmonarchie).

 
 Fläche


676.615 km²
 
 
 Einwohnerzahl


52.800.000 (= 78 Einwohner pro km²)
 
 
 Währung


1 Thaler = 1,5 Gulden = 150 Neukreuzer
ab 1892: 1 Krone = 100 Heller

 
Gründung


8. Juni 1867
 
 
Nationalhymne


Österreichische Kaiserhymne

Info: Es gab keine Nationalhymne im eigentlichen Sinn. Vielmehr war der Text auf den jeweiligen Kaiser zugeschnitten. Die Melodie von Joseph Haydn findet heute noch in der Deutschen Nationalhymne Verwendung.
 

S
T
A
R
T
S
E
I
T
E

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!

© COPYRIGHT 2015 Christian Kolb Suchmaschinenoptimierung